2018-01-16 | Anmelden
 
 

Explorative Studie zur Eliminierung von Gesichtern durch Vergessen

Methodik der Datenreduktion bestehend aus Schnittanalyse und Gesichtsdetektion. [aus: Ritter, Marc; Bahr, Gisela S., ICME Workshops, Präsentation, S.17]

Methodik der Datenreduktion bestehend aus Schnittanalyse und Gesichtsdetektion. [aus: Ritter & Bahr, ICME Workshops, Präsentation, S.17]

Prof. Dr. Dr. Gisela Susanne Bahr vom Department of Biomedical Engineering des Florida Institute of Technology und Jun.-Prof. Dr. Marc Ritter von der Juniorprofessur Media Computing der TU Chemnitz präsentierten im Rahmen des Human Memory-Inspired Multimedia Organization and Preservation (HMMP) Workshops auf der renommierten Konferenz IEEE International Conference on Multimedia and Expo (ICME) 2015 in Torino, Italien die Ergebnisse ihrer gemeinschaftlichen Studie. Inspiriert von Aspekten des menschlichen Vergessens, wurden Kriterien untersucht, mit deren Hilfe Gesichter in großen Datenbeständen in Erinnerung behalten oder gelöscht werden können. Als Datenmaterial diente die Analyse von 122 Episoden zusammengefasster 100 sekündiger Webcasts der deutschen Tagesschau vom April und Mai 2011. Dabei wurden relevante Merkmale identifiziert und mit maschinell erlernten Merkmalen verglichen, wobei vor allem die Qualität von Gesichtern in unterschiedlichen Größen und Schärfeeinstellungen eine wichtige Rolle spielen. Durch gezielte Eliminierung von ähnlichen oder nicht-adäquaten Bildaufnahmen ergibt sich ein Potential zur Reduktion der speicherbaren Gesichtsdatenmenge von bis zu 75%.

Publikation: Rit­ter, Marc & Bahr, Gisela Susanne. An exploratory study to iden­tify rel­e­vant cues for the dele­tion of faces for mul­ti­me­dia retrieval. In: IEEE Inter­na­tional Con­fer­ence on Mul­ti­me­dia & Expo Work­shops on Human Memory-Inspired Mul­ti­me­dia Orga­ni­za­tion and Preser­va­tion, Turin, Italy, 29.06.-03.07.2015, S.1–6. [Link]

 

Kommentare

Keine Kommentare ... bis jetzt.
 
Projektgeber

Gef M BMBF

Gef M BMBF

LocalizeIt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF und die BMBF Innovationsinitiative Unternehmen Region von August 2014 bis Juli 2019 gefördert und durch den Projektträger PtJ betreut.

Projektnehmer

Logo TU trans cropp

Logo MI

Logo MC TRANS

localizeIT ist ein Projekt der
Stiftungsjuniorprofessur Media Computing und der Professur Medieninformatik der Technischen Universität Chemnitz

Forschungspartner

Intenta Logo

3D MicroMag Logo

IBS Logo

Kontakt

Dr. rer. nat. Danny Kowerko
Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Chem­nitz
Fakul­tät für Infor­ma­tik
Juniorpro­fes­sur Medi­a Computing
Straße der Natio­nen 62
09111 Chemnitz