2018-12-12 | Anmelden
 
 

Deutscher Rechenzentrumspreis 2016

digitalfingerprint

Spez­iz­fis­che Ther­mal­muster (Quelle: Blog URZ TU Chem­nitz)

Zum zweit­en Mal in Folge gewann das Uni­ver­sität­srechen­zen­trum der TU Chem­nitz gemein­sam mit der Junior­pro­fes­sur “Media Com­put­ing” den begehrten Deutschen Rechen­zen­trum­spreis. In der Kat­e­gorie “Energieef­fizien­zsteigerun­gen durch Umbau in einem Bestand­srechen­zen­trum” fes­tigte das Uni­ver­sität­srechen­zen­r­tum seine Pos­tion inner­halb der inge­samt 58 deutsch­landweit ein­gere­icht­en Pro­jek­te aus Indus­trie und Forschung und erre­ichte damit einen Spitzen­platz.

Gemein­sam mit Jun.-Prof. Dr. Marc Rit­ter, von der Junior­pro­fes­sur “Media Com­put­ing”, entwick­elte PD Dr. Matthias Vodel, vom Uni­ver­sität­srechen­zen­trum, das Forschung­spro­jekt “Ther­mal-Fin­ger­prints: Mul­ti­di­men­sion­ale Echtzei­t­analyse im Rechen­zen­trum”. Ziel des Pro­jek­tes ist es, alle Soft­ware-Prozesse im Rechen­zen­trum präzise zu erken­nen und zu klas­si­fizieren. So kann die Kli­ma­tisierung der Server­räume energieef­fizient den momen­ta­nen Anforderun­gen angepasst wer­den. Unter­schiedliche Prozess­in­for­ma­tio­nen wer­den dabei zu einem dig­i­tal­en, ther­mis­chen Fin­ger­ab­druck verknüpft, der ein­deutig und wieder­erkennbar ist. Die Kli­ma­tisierungssys­teme kön­nen somit im Ide­al­fall Tem­per­atur­spitzen frühzeit­ig und ressourcenscho­nend ver­mei­den. Dadurch wird die Lebens­dauer von Rechen- und Spe­ich­er­sys­te­men gravierend ver­längert. Die Wis­senschaftler der Junior­pro­fes­sur “Media Com­put­ing” mod­i­fizieren hier­für ein Soft­ware-Frame­work zur Audio- und Video-Analyse für die Anwen­dung auf mul­ti­di­men­sion­ale Daten­quellen im Rechen­zen­trum. “Die Gener­ierung und Nutzung ther­mis­ch­er Fin­ger­prints zur Opti­mierung von Kli­ma­tisierungslö­sun­gen im Rechen­zen­trum stellt eine rich­tungsweisende Inno­va­tion dar”, fügt Rit­ter hinzu.

 

Kommentare

Keine Kommentare ... bis jetzt.
 
Projektgeber

Gef M BMBF

Gef M BMBF

LocalizeIt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF und die BMBF Innovationsinitiative Unternehmen Region von August 2014 bis Juli 2019 gefördert und durch den Projektträger PtJ betreut.

Projektnehmer

Logo TU trans cropp

Logo MI

Logo MC TRANS

localizeIT ist ein Projekt der
Stiftungsjuniorprofessur Media Computing und der Professur Medieninformatik der Technischen Universität Chemnitz

Forschungspartner

Intenta Logo

3D MicroMag Logo

IBS Logo

Kontakt

Dr. rer. nat. Danny Kowerko
Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Chem­nitz
Fakul­tät für Infor­ma­tik
Juniorpro­fes­sur Medi­a Computing
Straße der Natio­nen 62
09111 Chemnitz