2019-12-08 | Anmelden
 
 

Allgemein

Forschungsabkommen zwischen dem Cornell Lab of Ornithology und der Stiftungsjuniorprofessur

Nach dem 1. Platz bei der Eval­u­a­tion­skam­pagne DCLDE im Juli 2015 bei der Detek­tion von Barten­walen ver­tiefte Jun.-Prof. Dr. Marc Rit­ter bei seinem Forschungsaufen­thalt am Cor­nell Lab of Ornithol­o­gy, Itha­ca, USA die gegen­seit­i­gen Beziehun­gen zur Forschung auf dem Gebi­et der robusten Lokalisierung von bioakustis­chen Sig­nalen im Out­door­bere­ich. Zukün­ftig ist vor allem die Inte­gra­tion von Stu­den­ten und Mitar­beit­ern der Ini­tia­tive in gemein­same Aus­tausch­pro­gramme auf inter­na­tionalem Niveau angestrebt.

Bei dem Forschungsaufen­thalt im Novem­ber kon­nte zudem ein automa­tis­ches in Cor­nell entwick­eltes Livede­tek­tion­ssys­tem in Betrieb genom­men wer­den, das zum Schutz wildleben­der Tier­arten einge­set­zt wer­den soll. Dazu platzierte das Forscherteam um Prof. Dr. Hol­ger Klinck mit u.a. Mikro­fon und Funkan­tenne aus­ges­tat­tete Box­en im angren­zen­den Wal­dob­ser­va­to­ri­um. Mit Hil­fe der aktuellen Forschun­gen im Pro­jekt local­izeIt wird zukün­ftig ver­sucht wer­den, bish­erige Ken­nt­nisse zur Lokali­sa­tion akustis­ch­er Ereignisse in den Out­door­bere­ich zu über­tra­gen. Detek­toren für diese Zwecke existieren zwar bere­its, jedoch gilt es deren Detek­tion­srate zu opti­mieren und die Quan­tität von Falschalar­men zu reduzieren.

Mit dem Ziel die inter­na­tionale Kol­lab­o­ra­tion zur bewussten Detek­tion von bioakustis­chen Sig­nalen im Out­door­bere­ich zu ver­tiefen und den stu­den­tis­chen Aus­tausch anzure­gen, befind­en sich bere­its weit­ere gemein­same Pro­jek­te mit dem Cor­nell Lab of Ornithol­o­gy gegen­wär­tig in der Antragsphase.

 

Juniorprofessur Media Computing an der Herbstschule für Information Retrieval und Information Foraging

Junior­pro­fes­sor Dr. Marc Rit­ter präsen­tierte vom 19. bis 25. Sep­tem­ber 2015 die aktuellen Forschung­spro­jek­te sein­er Stiftung­spro­fes­sur Media Com­put­ing auf der Herb­stschule für Infor­ma­tion Retrieval und Infor­ma­tion For­ag­ing in Kath­len­burg, ein­er Ver­anstal­tung der Uni­ver­sität Hildesheim unter der Leitung von Prof. Thomas Man­del und Dr. Ben Heuwig. Die Ver­anstal­tung diente als Forum für inter­na­tionale Stu­den­ten, Pro­moven­den und Forsch­ern aus zahlre­ichen Natio­nen, um sich über aktuelle Forschun­gen und Prob­leme auszu­tauschen. Dabei wurde beson­ders auf die Vielfalt der Forschungs­the­men unter den Teil­nehmern und Vor­tra­gen­den Wert gelegt, deren Schw­er­punk­te auf der Ver­hal­tens­analyse von Nutzern bei Suchan­fra­gen im Inter­net sowie der effek­tiv­en Nutzung gewonnen­er Infor­ma­tio­nen lagen.

Ein “Interkul­tureller Work­shop” verbesserte das Ver­ständ­nis zwis­chen den ver­schiede­nen Kul­turen der Teil­nehmer untere­inan­der und beleuchtete  Prob­leme beim koop­er­a­tiv­en Umgang mit anderen Eth­nien. In den fol­gen­den Tagen präsen­tierten die inter­na­tionalen Forsch­er ihre aktuellen Pro­jek­te — darunter auch Junior­pro­fes­sor Dr. Marc Rit­ter mit seinem Work­shop zum The­ma “Mul­ti­me­dia Infor­ma­tion Retrieval”. Dabei ging er auf den aktuellen Forschungs­stand der The­menge­bi­ete “Bilderken­nung” und “Intel­li­gente Video­analyse mit sehr großen Daten­men­gen” ein, die Bestandteil in der audio­vi­suellen Ver­ar­beitung der Inno­Pro­file-Trans­fer Ini­tia­tive Local­izeIt sind. Durch diesen inter­na­tionalen Aus­tausch wur­den zahlre­iche nationale wie inter­na­tionale Kon­tak­te geschlossen.

 

Pressespiegel Q1/2015

Aus der Vernetzung Synergien schöpfen

Rek­torat der TU Chem­nitz ste­ht im engen Dia­log mit den Junior­pro­fes­soren der Uni­ver­sität

erschienen in Tech­nis­che Uni­ver­sität Chem­nitz, Uni aktuell, Online-Newslet­ter, 03.02.2015
[Link]

Von der Fotoanalyse zum videobasierten Monitoring

Die Inno­Pro­file-Trans­fer-Ini­tia­tive local­izeIT erforscht an der Stiftungsju­nior­pro­fes­sur Media Com­put­ing Lokalisierungs­fra­gen in audio­vi­suellen Medi­en – Auf­tak­t­work­shop am 22. Jan­u­ar 2015

erschienen in Tech­nis­che Uni­ver­sität Chem­nitz, Uni aktuell, Online-Newslet­ter, 20.01.2015
[Link]

 

Neujahrsgrüße 2015

Die Inno­Pro­file-Trans­fer-Ini­tia­tive local­izeIT meldet sich frisch und ver­stärkt aus dem Jahreswech­selurlaub zurück: Wir begrüßen Nor­bert Englisch in unserem Team, welch­er seit heute als Wis­senschaftlich­er Mitar­beit­er mit in der Ini­tia­tive arbeit­et.

Wir wün­schen den inter­essierten Lesern und Part­nern der Ini­tia­tive ein gesun­des und erfol­gre­ich­es Jahr 2015!

 

Nachhaltige Softwareentwicklung für Intelligente Videoanalyse

Vortrag_Nov2014_1

Jun.-Prof. Dr. Marc Rit­ter referiert über die Nach­haltigkeit des für Lehre und Forschung konzip­ierten Frame­works zur audio­vi­suellen Analyse von großen Datenbestän­den.

Auf dem diesjähri­gen Sym­po­sium on Com­pu­ta­tion­al Sus­tain­abil­i­ty (SoCS 2014) hielt Jun.-Prof. Dr. Marc Rit­ter vom 26.–28. Novem­ber 2014 im säch­sis­chen Gör­litz einen Vor­trag zum The­ma Sus­tain­able Analy­sis of Large Audio­vi­su­al Data Col­lec­tions.

Zum Inhalt gehörte unter anderem die Vorstel­lung des für Forschungs- und Lehrzwecke entwick­el­ten Soft­ware­frame­works AMOPA (Auto­mat­ed MOv­ing Pic­ture Anno­ta­tor). Dieses wurde von 2007 bis 2014 an der Pro­fes­sur Medi­en­in­for­matik der TU Chem­nitz in der vor­ange­gan­genen Inno­Pro­file-Ini­tia­tive sachs­Me­dia entwick­elt und seine Funk­tions­fähigkeit im Pro­jekt Val­i­dAX auf großen Daten­men­gen lokaler Fernsehsender vali­diert.

Mehr als 30 betreute stu­den­tis­che Abschlus­sar­beit­en und die Dis­ser­ta­tion von Marc Rit­ter bele­gen die Nach­haltigkeit der Entwick­lung dieses Frame­works und dessen Ein­set­zbarkeit und Adap­tions­fähigkeit für ver­schieden­ste Anwen­dungs­fälle. Zudem wird es aktuell in Lehrver­anstal­tun­gen erprobt. Diese Erfahrun­gen sollen helfen, die Weit­er­en­twick­lung des Frame­works inner­halb der Inno­Pro­file-Trans­fer-Ini­ta­tive local­izeIT voranzutreiben und auf die Pro­jek­t­in­halte auszuricht­en, die mit den Anwen­dungs­fällen und Vor­lauf­forschungs­be­dar­fen der regionaler Stifter und Forschungspart­ner kor­re­lieren.

Das Sym­po­sium wurde von der Fach­gruppe für Enter­prise Appli­ca­tion Devel­op­ment um Prof. Dr. Jörg Läs­sig von der Hochschule Zittau/Görlitz aus­gerichtet. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum The­ma Nach­haltigkeit von Tech­nolo­gien und Anwen­dung find­en sich auch unter SITA Research.

Pub­lika­tion: Rit­ter, Marc. Towards a Sus­tain­able Frame­work for the Analy­sis of Large Audio­vi­sual Data Col­lec­tions. In: Pro­ceed­ings of Sym­po­sium on Com­pu­ta­tional Sus­tain­abil­lity 2014, 27.–29.11.2014, Gör­litz, Sach­sen. LNCS, Springer, 10 S., In press.

 

localizeIT gestartet

Startklappe_localizeITNach­dem zum 1. Juli 2014 die Stiftungsju­nior­pro­fes­sur Media Com­put­ing an der Tech­nis­chen Uni­ver­sität Chem­nitz durch Jun.-Prof. Dr. Marc Rit­ter beset­zt wurde, kon­nte am heuti­gen 1. August 2014 das zuge­hörige und mit Hil­fe der Pro­fes­sur Medi­en­in­for­matik konzip­ierte Begleit­pro­jekt starten: die Inno­Pro­file-Trans­fer-Ini­tia­tive “local­izeIT — Lokalisierung visueller Medi­en” mit ein­er geplanten Laufzeit bis 31. Juli 2019. Damit ein­herge­hend nehmen auch die ersten vier Wis­senschaftlichen Mitar­beit­er Dr. Mar­cel Heinz, Dr. Hus­sein Hus­sein, Robert Man­they und Daniel Richter ihre Tätigkeit in den entsprechen­den Arbeits­ge­bi­eten auf. Wir freuen uns auf eine erfol­gre­iche und frucht­bare Zusam­me­nar­beit mit unseren Forschungspart­nern.

 
 
Projektgeber

Gef M BMBF

Gef M BMBF

LocalizeIt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF und die BMBF Innovationsinitiative Unternehmen Region von August 2014 bis Juli 2019 gefördert und durch den Projektträger PtJ betreut.

Projektnehmer

Logo TU trans cropp

Logo MI

Logo MC TRANS

localizeIT ist ein Projekt der
Stiftungsjuniorprofessur Media Computing und der Professur Medieninformatik der Technischen Universität Chemnitz

Forschungspartner

Intenta Logo

3D MicroMag Logo

IBS Logo

Kontakt

Dr. rer. nat. Danny Kowerko
Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Chem­nitz
Fakul­tät für Infor­ma­tik
Juniorpro­fes­sur Medi­a Computing
Straße der Natio­nen 62
09111 Chemnitz